Bewerbung

Ist die Entscheidung für einen Studiengang gefallen oder zumindest eine Auswahl an Studienmöglichkeiten getroffen worden, steht die nächste Hürde an: Die erfolgreiche Bewerbung. Wie genau der Bewerbungsvorgang aussieht, gibt die Hochschule vor, an der man sich bewerben möchte. Häufig ist es so, dass die Bewerber online ein Formular ausfüllen, dieses dann drucken und mit weiteren Unterlagen, wie das Schul- oder ggf. Bachelorzeugnis, Sprachzeugnissen oder Motivationsschreiben postalisch zu der Universität versandt werden müssen. Dabei sind die Bewerbungsfristen unbedingt frühzeitig in Erfahrung zu bringen!

Die Zulassungsvoraussetzungen für wirtschaftsbezogene Fächer variieren je nach akademischem Grad (Bachelor oder Master), Hochschultyp (Fachhochschule oder Universität), Studienfach (BWL, VWL oder andere) und der Hochschule selbst. Dabei beziehen sich diese Unterschiede nicht nur auf einen unterschiedlichen NC, sondern auch auf andere, mögliche Auswahlkriterien.

Wie geht man also vor, um das für sich passende Angebot rauszusuchen? Wenn man sich die entscheidenden Fragen (welche im Punkt Allgemeines aufgeführt wurden) beantwortet hat, kann man den Kreis der möglichen, zukünftigen Hochschulen enger ziehen. Unter dem Punkt Studiengänge in Deutschland (bzw. Studieren im Ausland) kann man sich eine Liste der Hochschulen ausgeben lassen, die das Wunschfach anbieten. Anschließend ruft man die offiziellen Webseiten dieser Hochschulen auf, und recherchiert die genauen Zulassungsvoraussetzungen für das Wunschstudium.

Im Folgenden findet ihr dann hilfreiche Informationen, ob oder wie man den jeweiligen, möglichen Voraussetzungen am besten begegnet:

► Numerus Clausus (NC)

► Praktika

► Graduate Management Admission Test (GMAT)

► Sprache

► Auswahlgespräch

► Vorherige Berufsausbildung

► Online Pre-Registration